Liebe Freund*innen des Mut gegen Rechts Festivals,

seit nun sieben Jahren findet in Ludwigsburg das rein ehrenamtlich organisierte Mut gegen Rechts Festival auf dem Schulhof des Goethe-Gymnasiums statt. So verschieden wie wir es sind, ist auch das Angebot des kinderfreundlichen Festivals selbst: abwechslungsreiche Musik, kreative Angebote für alle Altersgruppen und natürlich auch politische Bildungsangebote. Doch wir machen das nicht nur so – unser Ziel ist es, Menschen zu motivieren sich gegen Diskriminierung einzusetzen und mutig gegen rechtes Gedankengut einzustehen. Um das Festival herum gibt es ein Rahmenprogramm an Veranstaltungen.

Vergangenes Jahr war das u.a. eine Filmvorführung mit dem Titel “Die Mission der Lifeline” mit anschließender Diskussionsrunde mit Axel Steier (Gründer des Mission Lifeline e.V.) und Heinrich Bedford-Strohm (EKD-Ratsvorsitzender & Mit-Initiator United4Rescue).

Als von der Amadeu-Antonio-Stiftung geförderte Initiative sind wir der Auffassung, dass gesellschaftliche Missstände nicht auf einzelne Probleme zurückzuführen sind, sondern aus der Gesamtgesellschaft heraus entstehen. So können Themen wie Klimagerechtigkeit, Antidiskriminierung und Chancengleichheit nur in Verbindung miteinander gedacht und gefördert werden. Als Aktivist*innen organisieren wir daher z.B. Vorträge zum Thema Flucht und widmen uns jedes Jahr unterschiedlich aktuellen Themen – im kommenden Jahr 2021 handelt es sich um den Themenbereich der Sozialen Ungleichheit. Unsere Bildungsarbeit geht dabei über das Festival hinaus – im kommenden Jahr soll unter anderem das Theaterstück „Mittelmeer-Monologe“ in Kooperation mit dem Scala veranstaltet werden. Darüber hinaus ist ein Jugendkongress zum Thema Verschwörungsmythen im Klimabereich in Planung.

Die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie haben auch den kulturschaffenden Bereich schwer getroffen – eine Umsetzung von Schutzmaßnahmen ist mit finanziellen Aufwendungen verbunden, die für uns als kleine Initiative nicht zu stemmen sind.

Aber gerade in dieser Zeit, in der soziale Ungleichheit stärker wird und Verschwörungstheoretiker*innen und Rechtspopulist*innen immer mehr Anhänger*innen finden, braucht es Initiativen wie die unsere, um mutig gegen Rechts aktiv sein zu können!

Um diese Arbeit weiterhin fortführen zu können, benötigen wir Ihre bzw. Eure Hilfe! Sollten Sie oder Ihr als Institution/Initiative/Verein noch finanzielle Mittel zur Verfügung haben, würden wir uns sehr über eine finanzielle Unterstützung Ihrerseits/Eurerseits freuen! Alle Unterstützer*innen werden auf unserer Homepage und auf unseren Social-Media-Kanälen mit ihrem Logo veröffentlicht!

Schenkungen können auf das Konto des Demokratischen Zentrum Ludwigsburg überwiesen werden. Eine Ausstellung von Spendenbescheinigungen ist aktuell nicht möglich.

Demokratisches Zentrum Ludwigsburg e.V.

IBAN: DE 67 6045 0050 0000 0150 40
BIC: SOLADES1LBG